Beethoven

Beethoven’s Compass and His Passion for Nature

Die Zeichnung zeigt Beethovens original Kompass, den er mit sich nahm, wenn er Spaziergänge in die Natur machte. Die Scantomografie weißt auf die akkustische Orientierung.

The drawing shows Beethoven‘s original compass, which he took with him when taking walks in nature. Below is a scan tomography – also with the same compass needle.

Federzeichnung, Tusche auf Papier, 59,4cm x 42cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

1. Sinfonie, Beethoven / 1st Symphony

Das Geburtshaus Beethovens in Bonn (siehe kleines Gebäude oben) poltert zur Premiere im K. K. National-Hof-Theater in Wien. Das Notenblatt zeigt einen Auszug aus der 1. Sinfonie.

The birthplace of Beethoven in Bonn (see small building above) rumbles to the premiere in the K. K. National Court Theater in Vienna. The score sheet shows an excerpt from the 1st Symphony.

Federzeichnung, Tusche auf Papier, 59,4cm x 42cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

2. Sinfonie, Beethoven / 2nd Symphony

Beethoven komponierte die 2. Sinfonie zur Zeit als er sein Testament schrieb, (Heiligenstätter Testament). Der Schlüssel zeigt den original Sargschlüssel Beethovens.

Beethoven composed the 2nd Symphony at the time when he wrote his testament (called the Heiligenstätter testament). The key shows the original key of Beethovens coffin.

Federzeichnung, Tusche und Schellacktusche auf Papier, 59,4cm x 42cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

3. Sinfonie, Beethoven / 3rd Symphony “Eroica”

Ursprünglich hatte Beethoven die Komposition Napoleon Bonaparte gewidmet. Als Napoleon sich aber selbst zum Kaiser krönte, strich Beethoven so wütend Napoleons Namen aus der Widmung, dass ein Loch im Papier entstand. Das Gebäude zeigt das Wiener Palais des Fürsten Joseph Lobkowitz, wo das Stück uraufgeführt wurde und das Titelblatt der Eroica.

Originally, Beethoven dedicated the piece to Napoleon Bonaparte. But when Napoleon himself crowned himself as the emperor, Beethoven stroked his name out of the dedication and was so furiously that he left a hole in the paper. The building shows the Vienna Palace of 7th Prince Joseph Lobkowitz, where the play premiered and the front page of the Eroica.

Federzeichnung, Tusche auf Papier, 59,4cm x 42cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

4. Sinfonie, Beethoven / 4th Symphony and Josefine von Brunsvick

Die 4. Sinfonie entstand als Beethoven sich in Gräfin Josefine von Brunsvick verliebte. Es wird vermutet, dass Josefines Tochter Minona die eigentliche Tochter Beethovens war. Minona rückwärts gelesen bedeutet Anonim. Heute wird vermutet, dass der Brief, gefunden in Beethovens Schublade nach seinem Tod „An die unsterblich Geliebte“, ihr galt.

The 4th Symphony was written when Beethoven fell in love with Comptess Josefine von Brunsvick. It is believed that Josephine‘s daughter Minona was the daughter of Beethoven. Reading Minona backwards means Anonim. Today it is believed that the letter found in Beethoven‘s desk after his death „To the immortal beloved“, was written for her.

Federzeichnung, Tusche auf Papier, 59,4cm x 42cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

5. Sinfonie, Beethoven / 5th Symphony “Symphony of Fate”

Beethoven wollte die Sinfonie ursprünglich in Paris aufführen aber durch die Wirren der Zeit fand die Uraufführung dann aber im Theater an der Wien statt. Im Hintergrund ist ein Originalnotenblatt aus der 5. Sinfonie zu sehen. Der Begriff „Schicksalssinfonie“ stammte von seinem – heute eher fragwürdigen ersten Biografen und nicht von Beethoven selbst.

Beethoven wanted to perform the symphony originally in Paris but through the turmoil of the time, the premiere took place in the Theater an der Wien. In the background you can see an original sheet from the 5th Symphony. The term „fate symphony“ came from his – today very questionable – first biographer and not from Beethoven himself.

Federzeichnung, Tusche auf Papier, 42cm x 59,4cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

6. Sinfonie, Beethoven / 6th Symphony “Pastorale”

Die Naturverbundenheit Beethovens kommt in der 6. Sinfonie wieder zum Vorschein. Die Zeichnung zeigt ein Notenblatt aus seinen Originalaufzeichnungen, wo B. den Klang einer Nachtigall notiert. Die beiden Gebäude zeigen: oben Beethovens Geburtstshaus in Bonn, unten das Pasqualihaus in Wien, wo die 6. Sinfonie uraufgeführt wurde.

Beethoven‘s attachment to nature reappears in the 6th Symphony. The drawing shows a sheet of music from his original recordings, where Beethoven notes the sound of a nightingale. The two buildings show: Beethoven‘s birth house in Bonn (above) and the Pasqualihaus in Vienna, where the 6th Symphony was premiered (below).

Federzeichnung, Tusche auf Papier, 42cm x 59,4cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

7. Sinfonie, Beethoven / 7th Symphony “Allegretto”

Gezeichnet ist hier eine Lebendmaske Beethovens. Im Hintergrund ein Auszug das Allegretto der 7. Sinfonie. Beethoven komponierte das Stück zur Zeit als Napoleon Russland überfiel und den Zug nach Moskau antrat (siehe gezeichnete Karte im unteren Teil der Zeichnung).

Drawn here is a life mask Beethoven. In the background of the drawing is an extract of the Allegretto of the 7th Symphony. Beethoven composed the music at the time when Napoleon invaded Russia and took the way to Moscow (see map drawn in the lower part of the drawing).

Federzeichnung, Tusche und Schellacktusche auf Papier, 42cm x 59,4cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

8. Sinfonie, Beethoven / 8th Symphony “Goethe and Beethoven in Teplice”

Während seines Kuraufenthalts in Teplice komponierte Beethoven an der 8. Sinfonie. In Teplice traf er das erste Mal Goethe. Beide waren sich gänzlich fremd und wurden keine Freunde. Die Zeichnung zeigt Goethe hier in der Gestalt des Pudels Mephisto aus Faust und die erste Seite des gedruckten Notenblatts der 8. Sinfonie.

During Beethovens stay in Teplice, he composed the 8th Symphony. In Teplice he met Goethe for the first time. Both were so different in there opinions that they are not become friends. The drawing shows Goethe here in the form of the poodle Mephisto from Faust and the first page of the printed sheet of the 8th Symphony.

Federzeichnung, Tusche auf Papier, 42cm x 59,4cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

9. Sinfonie, Beethoven / 9th Symphony “Ode to Joy”

Beethoven verwendete Schillers „Ode an die Freude“ für den letzten Satz der 9. Sinfonie. Das gezeichnete Notenheft zeigt Beethovens original Notenheft mit seinen Aufzeichnungen der 9. Sinfonie.

Beethoven used Schiller‘s „Ode to Joy“ for the final movement of the 9th Symphony. The drawn music booklet shows Beethoven‘s original music book with his notes of the 9th Symphony.

Federzeichnung, Tusche auf Papier, 59,4cm x 42cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

Beethovens Schöpfkelle in Bonn

Bonner Altstadt. Aus einem von Mälzels entworfenen Hörrohre für Beethoven entspringt die Stadt. Das obere kleine Gebäude ist Beethovens Geburtshaus in Bonn.

Bonn old town. From a designed by Mälzels tubes for Beethoven springs from the city. The upper small building is Beethoven‘s birthplace in Bonn.

Federzeichnung, Tusche und Schellacktusche auf Papier, 42cm x 59,4cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

Beethovens letztes Klavier, Hammerflügel

Beethovens letztes Klavier, die Tastatur vollkommen abgenutzt. In einem Raum, chaotisch, voller Natur und über ihm eine Zimmerdecke, die beginnt einzustürzen.

Beethoven‘s last piano, the keyboard worn out completely. In a room, chaotic, full of nature and above him a ceiling that starts to collapse.

Federzeichnung, Tusche und Schellacktusche auf Papier, 59,4cm x 42cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

Wellingtons Sieg

Beethovens Hörrohre wurden von Johann Nepomuk Mälzel hergestellt. Mälzel erfand auch das Metronom und den Schachtürken. Das Musikstück „Wellingtons Sieg“ (siehe Zeichnung), komponierte Beethoven auf Auregung von Mälzel. Später gab es einen Rechtsstreit zwischen den beiden deswegen – dieser wurde aber beigelegt.

Beethoven‘s ear tubes were manufactured by Johann Nepomuk Mälzel. Mälzel also invented the metronome and the chess Turk. The music piece „Wellington‘ s Victory“ (see drawing) was composed by Beethoven on Mälzels idea. Later both went into a lawsuite therefore.

Federzeichnung, Tusche und Schellacktusche auf Papier, 122cm x 86cm, 2019 // Pen and Ink Drawing

.

.

.

Wasser und Universum / Water and Cosmos

Beethoven hatte die Angewohnheit bei Ermüdung seinen Kopf in einen Eimer mit kaltem Wasser zu stecken. Damit verursachte er auch Schäden in den Wohnungen unter ihm, was deren Mieter verärgerte. Die Gebäude in der Zeichnung zeigen Wassertürme. Die geometrischen Figuren in den Geweihen sind Ikosaeder (platonische Körper) und stehen für das Element Wasser.

Beethoven had the habit of tiring his head into a bucket of cold water. He also caused damage in the apartments below him, which angered their tenants. The buildings in the drawing show water towers. The geometric figures in the antlers are icosahedrons (platonic solids) and represent the element of water.

Polyptychon, Federzeichnung, Tusche auf Papier, 244cm x 258cm, 2019 // Polyptych, Pen and Ink Drawing

Comments are closed.