Observatoire de Paris

Federzeichnung
Tinte und Schellacktinte auf Papier
85cm x 122cm
2017

* Der rote Faden mit dem „N“ für Norden steht für den „Meridian von Paris“, auf dem das Gebäude genauestens errichtet wurde. Die vier Symbole in den Ecken des Bildes stehen stellvertretend für 5 Wissenschaftler, die mit der Konzeption und Umsetzung des Gebäudes beauftragt waren. Die Darstellungen symbolisieren ihre eigentlichen Forschungsthemen (folgend im Uhrzeigersinn aufgelistet).

1.     Das magische Quadrat steht für Bernard Frénicle de Bessy, dessen bekannteste Untersuchungen die der magischen Quadrate ist.
2.     Das Fadenkreuz, erfunden von Adrien Auzout und Jean Picard.
3.     Globus mit Meridianlinien, kennzeichnen Jean ­Richer, der die genauen Längen vom Gradbogen eines Meridians bestimmte.
4.     Der Saturn, Messungen über die Neigungen des Saturnrings u.a. durch Jacques Buot.

Comments are closed.